Meine Erfahrungen mit Secret.de (Mann, 56 J.)

Als 56-jähriger verheirateter Mann ist es für mich nicht leicht, in der „wirklichen Welt“ eine spannende Affäre zu finden. Bei jüngeren Frauen fällt es mir schwer einzuschätzen, ob sich diese wirklich für mich interessieren oder ob sie mich unter Umständen finanziell nur ausnutzen möchten.

Frauen in meinem Alter sind ebenfalls fast ausnahmslos verheiratet und haben – genau wie ich- eine eigene Familie. Da bei diesen Frauen der Lebensstil meinem sehr entspricht, ist oftmals kein Reiz für mich vorhanden, mit diesen Frauen eine Affäre zu beginnen.

Top-Empfehlung

Secret Logo

Bei Secret finden Sie unkomplizierte Dates

 

Über 1 Million Mitglieder

Diskret und sicher

Geprüfter Datenschutz (TÜV Saarland)

Abenteuer finden ❱❱
Ein weiteres großes Problem ist die Tatsache, dass ich in einer nicht allzu großen Stadt wohne. Ich habe ständig das Gefühl, dass jeder jeden kennt. Mögliche Annäherungsversuche an eine andere Frau könnten somit schnell an meine Ehefrau weitergetragen werden.

Da ich lediglich auf der Suche nach einer reizvollen und zeitlich begrenzten Affäre war und bin, möchte ich natürlich keinesfalls meine Ehe riskieren. Anonymität und Diskretion sind mir enorm wichtig.

Ich bin dann irgendwann auf die Idee gekommen, mein Glück bei einer Casual Dating Plattform im Internet zu versuchen. Vorab hatte ich keinerlei Erfahrung mit diesem Thema, so dass ich sehr unsicher war, für welche Plattform ich mich entscheiden sollte.
 

Die passende Seitensprungagentur

Letztlich habe ich mich für die Seitensorungagentur Secret.de entschieden. Meinen Entschluss habe ich bislang nicht bereut und ich würde Secret.de auch jedem anderen Interessierten empfehlen.

Bei meiner Suche im Internet wurde ich von dem Angebot an Online Seitensprungagenturen regelrecht erschlagen. Viele Anbieter haben mich jedoch direkt misstrauisch gemacht, da die Websites sehr reisserisch aufgemacht waren oder ich hätte enorm teure Mitgliedschaften mit einer langen Vertragslaufzeit abschließen müssen.

Auf Secret.de bin ich letztlich durch die Werbung im TV gestoßen. Nachdem ich den Werbespot dieses Anbieters im Fernsehen gesehen hatte, habe ich mich gezielt im Internet über das Angebot informiert. Überdurchschnittlich viele positive Kundenbewertungen und Tests haben mich schließlich davon überzeugt, den Service auszuprobieren.

Die Internetseite von Secret.de ist sehr ansprechend und geheimnisvoll gestaltet. Klasse fand ich auf, dass ich bei Secret.de keinen teuren Abovertrag abschließen musste. Ausserdem kann man sein Profilbild bei Secret mit einer edlen Maske verhüllen. Die Geheimhaltung war somit stets gewahrt und ich musste mir keine Gedanken darüber machen, dass meine Ehefrau von meiner „Aktion“ mitbekommen könnte.
 

Meine ersten Schritte bei Secret.de

Mein Profil bei Secret.de konnte ich sehr unkompliziert und vor allem kostenlos anlegen. Meine Fotos konnte ich mit einer Maske verdecken, so dass meine Anonymität stets gewahrt war. Direkt nach der Anmeldung konnte ich damit beginnen, mögliche Kontakte zu suchen.

Die Bedienung der Website ist sehr einfach und ich habe mich innerhalb kürzester Zeit auf der Seite ohne Probleme zurechtgefunden.

Auch die Tatsache, dass die Seite in einer mobilen Version angeboten wird, hat mich überzeugt. Gerade da ich auf Grund der häufigen Anwesenheit meiner Ehefrau daheim nicht immer unbeobachtet auf meinen PC zugreifen kann, hat dazu geführt, dass ich das mobile Angebot sehr oft genutzt habe.

Um die Auswahl möglicher Seitensprünge einzugrenzen konnte ich Filter zum Alter, zum Geschlecht, zum Wohnort und zur Figur und den gewünschten Sex-Praktiken setzen. Die möglichen Kontakte, die mir dann angezeigt wurden, haben mich auf ganzer Linie überzeugt: Nicht nur waren die vorgeschlagenen Damen wahnsinnig attraktiv (dies konnte ich trotz der Masken-Fotos erkennen), auch die Anzahl der angezeigten Treffer war überwältigend.

Super finde ich bei Secret.de auch, dass ich sofort Nachrichten an meine Favoritinnen schreiben konnte. Hierfür musste ich übrigens nicht extra bezahlen. Das unbegrenzte Kontaktrecht zu anderen Personen hat mich 39 Credits gekostet. Soweit ich weiß, zahlen Frauen für diesen Service 9 Credits. Die angebotene minimalste Creditstufe hat einen Wert von 1.300 Credits und kostet zur Zeit 99,90 Euro. Den Preis für die Credits bewerte ich als sehr fair.
 

Das erste Date

Ich konnte schnell mit anderen Damen in Kontakt treten, merkte aber schnell, dass sich einige plötzlich nicht mehr meldeten. Nun ja, ich hatte schon von anderen Männern gehört, dass die „Verlustquote“ auf solchen Plattformen sehr hoch ist. Also muss übte ich mich in Geduld und versuchte weiterhin mein Glück. Mit einer Dame kam es dann aber doch irgendwann zum ersehnten Date.

Ich war vorher sehr nervös, schließlich hatte ic noch nie ein Blind-Date gehabt und war auch nie aktiv im Bereich Online Dating.

Die Dame erschien pünktlich am vereinbarten Treffpunkt, in einem Café am Stadtrand. Ich muss wirklich gestehen, dass ich vom ersten Moment an hin und weg von der Dame war. In der Realität war diese noch viel attraktiver als auf dem ohnehin schon sehr ansprechenden Fotos. Ich habe es mir daher nicht nehmen lassen, direkt auf Ganze zu gehen. Immerhin war uns beiden klar, wohin das Ganze hinführen sollte.

Die sonst üblichen Verunsicherungen und unterschiedlichen Ausrichtungen wie bei einem klassischen Date, gab es hier nicht.
 

Fazit zum Seitensprung mithilfe von Secret.de

Obwohl ich die Dame vom ersten Seitensprung noch immer regelmäßig und mit voller Begeisterung treffe, bin ich nach wie vor auf Secret.de aktiv. Meine Neugier ist geweckt und den Nervenkitzel eines Seitensprungs möchte ich mir in Zukunft keinesfalls mehr nehmen lassen. Zum Glück hat meine Ehefrau bislang nichts von meinen „außerehelichen Aktivitäten“ mitbekommen.

Meine Begeisterung für Secret.de hält indes immer noch an. Ich habe auch bisher noch keine sogenannten Fake-Damen getroffen. Alle meine weiblichen Kontakte schienen tatsächlich echt zu sein. Mein bester Kumpel, der auf meine Empfehlung hin nun auch begeistertes Mitglied bei Secret ist, kann dies bestätigen.

 
 

Tipp: Wir haben die grössten Seitensprung-Seiten getestet. Unsere Empfehlung ist klar: Lovepoint!
Hier geht es zu unserem Testsieger: www.lovepoint.de