12 Sachbücher zum Thema Untreue und Seitensprung

Ratgeber zur UntreueNeun von zehn Männern und vier von fünf Frauen gehen mindestens einmal in einer Partnerschaft fremd. Die Scheidungsrate steigt kontinuierlich beinahe jährlich. Leidtragende darunter sind meistens die Kinder. Oftmals läutet ein One-Night-Stand oder sogar eine langfristige heimliche Affäre das Ende der langjährigen Beziehung ein. Doch ein Seitensprung muss nicht zwangsläufig das Ende einer Partnerschaft sein. Er kann auch als Chance zu einem Neuanfang verstanden und auch umgesetzt werden. Die nachfolgend vorgestellten Bücher sollen Ihnen helfen, sich zu orientieren und gegebenenfalls eine Entscheidung für oder gegen Ihre Partnerschaft oder Ehe zu treffen.

Trotz aller Liebe“ von Maureen Luyens und Alfons Vansteenwegen
Das miteinander verheiratete Autorenduo vertritt die These, dass eine Partnerschaft auch nach einem Seitensprung weiterhin bestehen kann. Sie analysieren leicht verständlich, wie es zu dem Seitensprung kommen konnte, betrachten sowohl die Sicht des Fremdgehers als auch die Sicht des Betrogenen und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf, um eine Partnerschaft glücklich weiter führen zu können.

Top-Empfehlung

Secret Logo

Bei Secret finden Sie unkomplizierte Dates

 

Über 1 Million Mitglieder

Diskret und sicher

Geprüfter Datenschutz (TÜV Saarland)

Abenteuer finden ❱❱
Warum hast Du mir das angetan“ von Hans Jellouschek
Der Paartherapeut geht genau auf den Schmerz des Betrogenen ein. Dass ein Seitensprung aber auch verarbeitet werden und die Beziehung trotzdem weiter geführt werden kann, zeigt er am Beispiel von drei Paaren, bei denen es funktioniert hat. Dieses Buch kann eine wichtige Unterstützung für die Betrogenen vor allem in der ersten Zeit sein.

Kann ich Dir jemals wieder vertrauen?“ von Andrew G. Marshall
Dieses Buch beschäftigt sich vor allem mit dem Schmerz des Betrogenem und der Frage, wie nach einem Seitensprung wieder Vertrauen in der Beziehung entstehen kann. Außerdem erklärt er anhand von sieben Phasen die einzelnen Stationen, die eine Partnerschaft nach dem fremdgehen eines Partners durchläuft und warum einige Partnerschaften nicht daran zerbrechen und andere wiederum schon.

Es war doch nur Sex“ von Andrea Bräu
Das Buch ist eher als präventiv zu bezeichnen. Die Paar-und Sexualtherapeutin analysiert die Geschichte des Seitensprungs und erklärt, was in der Partnerschaft schief laufen muss, um Untreue entstehen zu lassen und wie man vorbeugend entgegen wirken kann, denn nach ihrer Theorie gibt es immer gewisse Ursachen für eheliche Untreue.

Die Kirschen in Nachbars Garten“ von Julia Onken
Julia Onken berichtet aus eigener Erfahrung und nimmt somit dem Leser das Vorurteil, dass Seitensprünge immer einem selbst passieren und nicht anderen Leuten. So entsteht ein Roman, wo die Protagonistin darüber nachsinnt, ob ein Seitensprung einfach nur eine Sache ist, die passiert, weil die Gelegenheit sich bietet und ob praktisch jeder Mensch die Tendenz zum fremdgehen hat und quasi hormongesteuert handelt.

Wie Frauen fremd gehen“ von Gisela Runte
Dieses Buch behandelt die Untreue aus femininer Sicht. Warum gehen Frauen fremd, machen sie es gezielt in voller Absicht oder eher sozusagen aus Versehen, weil sich die Gelegenheit bietet? Ob Urlaubsflirt oder feste heimliche Affäre-hier werden alle Formen der weiblichen Untreue behandelt und zeigt auch die Gründe auf, die Frauen zu einem Seitensprung motivieren und wie sie den begangenen Seitensprung sinnvoll für ihre feste Partnerschaft verwenden können.

Das Verzeihen in der Liebe: Wie Paare neue Nähe finden“ von Michael Cöllen
In diesem Buch geht es vor allem um die Versöhnung nach entstandenem Schaden durch das fremd gehen. Er stellt fünf Regeln auf, mit denen Paare es leichter haben, dem Partner zu verzeihen, über ihren Schmerz zu sprechen und sich wieder gegenseitig anzunähern. Denn nur mit ehrlichem Verzeihen hat die Partnerschaft oder Ehe noch eine Chance.

Geliebte ist das falsche Wort“ von Antje Brauers
Dieses Buch ist kein Sachbuch, sondern ein Roman über eine Dreiecksbeziehung. Es analysiert das Verhalten aller Betroffenen, also auch der Geliebten bzw. des Geliebten. Auch hier lässt die Autorin durchblicken, dass ein Seitensprung nicht zwangsläufig das Ende sein muss.

Wenn Liebe fremdgeht: Vom richtigen Umgang mit Affären“ von Ulrich Clement
Der äußerst bekannte Paartherapeut ist außerdem noch Professor für medizinische Psychologie in Heidelberg und plädiert dafür, das Thema Treue in der Partnerschaft nicht allzu verkrampft und verbissen zu sehen. Er analysiert den Alltag der Paare und zeigt Wege, wie Paare entspannter mit dem Thema Treue umgehen können, sodass nicht mal eine offene Beziehung oder freie Ehe ein Hindernis darstellt. Ausführlich geht es unter anderem darum, wie viel Wahrheit man dem Partner zumuten sollte und mit wie viel Unehrlichkeit der Fremdgeher selbst klarkommt. Hierbei beruft er sich auf Statistiken und diverse Fallbeispiele.

Die Geliebte. Was es heißt, die Andere zu sein“ von Maja Langsdorff
Hier geht es mal ausnahmsweise nicht um die Paare, sondern um die Rolle der Geliebten und was es heißt, immer die zweite Rolle zu spielen. Nicht die Feiertage mit dem Liebsten verbringen zu können und immer zwischen Hoffnung und Freiheit zu schwanken.

Warum gehen Männer wirklich fremd? Nackte Fakten und wahre Geschichten“ von Sylvia Kunert
Dieses Buch ist ein Roman über eine betrogene TV-Moderatorin, die Männer interviewt, die ihrer Partnerin untreu waren. In diesen Original-Interviews können Frauen erfahren, was Männer zum fremdgehen treibt und wie es zu verhindern wäre. Dieses sehr witzig geschriebene Buch gibt also neue Eindrücke in zahlreiche Männerseelen und zeigt auf, dass es immer einen Grund gibt, warum ein Mann fremd geht. Außerdem beinhaltet es für die Leserin auch einen Treue-Check. Ob der ernst zu nehmen ist, muss die geneigte Leserin selbst entscheiden.

Treue ist auch keine Lösung- Ein Plädoyer für mehr Freiheit in der Liebe“ von Holger Lendt und Lisa Fischbach
Auch in diesem Buch werden kulturelle und historische Aspekte der Untreue ausgiebig beleuchtet. Auch wenn die beiden Autoren, die übrigens auch bei einem deutschen Online-Dating-Portal die Persönlichkeitstests entwerfen, sehr für die Treue plädieren, sind sie doch der Meinung, dass es ohne den Anspruch an bedingungslose Treue für viele Partnerschaften viel stressfreier wäre, denn ohne den Maßstab an bedingungslose Treue gäbe es weniger Eifersucht und hierdurch schon weniger Probleme in der Ehe oder Partnerschaft.

Egal, ob und für welchen Ratgeber Sie sich entscheiden: Niemand sollte vergessen, dass ein Seitensprung dem Partner immer sehr verletzt und meistens ist nicht nur der Partner, sondern auch Kinder oder gemeinsame Freunde betroffen. Trotzdem sollte nie vergessen werden, dass niemand grundlos fremd geht, die Fremdgeher selbst auch sehr unter ihren Fehltritt leiden und jede Partnerschaft trotz einem sexuellen Ausrutscher auch noch eine zweite Chance verdient hat.

 
Kennen Sie ein gutes Buch das wir hier nicht aufgeführt haben? Dann empfehlen Sie es jetzt weiter!