Seitensprung Erfahrung mit Secret.de (Mann, 26J)

Kurz zu mir: Ich heisse Marcel, bin 26 Jahre alt und circa seit einem Jahr mit meiner Freundin zusammen. Es läuft ja alles ganz gut- sie sieht hübsch aus, doch sie könnte viel mehr aus sich machen. Um ehrlich zu sein, läuft auch unser Sexualleben nicht gerade optimal.

Ich bin beruflich oft unterwegs, was sie sehr stört, da sie eher der häusliche Typ ist, der sich einen Freund wünscht um abends mit ihm im Garten zu sitzen. Doch das bin ich einfach nicht.

Als wir kürzlich im Urlaub waren sprach sie bei einem gemeinsamen Candle-Light-Dinner sogar auf Familienplanung und Co. an! „Schatz, was denkst Du eigentlich darüber wenn wir endlich zusammenziehen? Eine eigene Familie mit Dir würde mich sooo glücklich machen! Und schau Dir nur mal Ben und Saskia an. Saskia ist bereits im 3. Monat schwanger. Sie strahlt vor Glück. Auch Jasmin hat mich neulich schon angesprochen was eigentlich bei uns beiden los ist…“

Top-Empfehlung

Secret Logo

Bei Secret finden Sie unkomplizierte Dates

 

Über 1 Million Mitglieder

Diskret und sicher

Geprüfter Datenschutz (TÜV Saarland)

Abenteuer finden ❱❱
Bla, bla, bla- ich hatte mich schon längst ausgeklingt, denn momentan war ich mir erstens nicht sicher ob ich mit dieser Frau überhaupt zusammen bleiben möchte und auf Windeln wechseln hatte ich noch so gar keine Lust!
 

Meine Anmeldung auf der Seite Secret

Mein bester Kumpel Marco mit dem ich über alles sprechen kann und bei dem ich mir sicher war, dass er dicht hält, empfahl mir die Seite „Secret“. Zwar hatte ich schon mal von der Plattform gehört, aber bisher noch keinerlei Erfahrung mit einer Affäre oder einem Seitensprung.

Schon der erste Eindruck war ziemlich heiß und erweckte in mir sinnliche Fantasien, die ich mit meiner Freundin, die eher auf Blümchensex steht, leider nicht ausleben kann.

Ich erstellte mir also eines Abends ein anonymes Profil und der Gedanke an ein Casual Dating mit einer heißen Frau liess mich nicht mehr los.
 

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Schon beim ersten Herumstöbern bekam ich lustvolle Gedanken – so viele verführerische Frauen!
Das beste war: Ich konnte völlig anonym bleiben und niemand müsste je davon erfahren.

Um meine Identität besser zu schützen, suchte ich eher nach Frauen, die nicht unmittelbar von mir in der Nähe lebten. Und siehe da: Ich stieß auf eine knackige Blondine, die optisch genau das Gegenteil von meiner jetzigen Freundin war. Sie wirkte frech und experimentierfreudig.

Ein wenig nervös war ich schon als ich ihre Bilder betrachtete, doch dann nahm ich all meinen Mut zusammen und schrieb ihr einfach. Nur eine Stunde später erhielt ich ihre Antwort direkt auf mein Telefon. Gut, dass ich mir extra eine eigene E-mailadresse eingerichtet hatte.

Wir schrieben uns ein wenig hin und her. „Was sind Deine geheimsten Fantasien? Was würdest Du gerne mal ausprobieren?“ fragte sie mich. Ich wurde ganz verlegen- endlich mal eine Frau, die kreativ und voller Abenteuerlust ist.
 

Das erste Treffen

Die geheimnisvolle Frau, von der ich nur wusste, dass sie Celina hieß (aber vielleicht war das auch ein falscher Name), chattete von nun an täglich mit mir.

Bald hielten wir es vor lauter Lust und Verlangen nicht mehr aus und verabredeten uns zu einem lockeren Treffen in einem Hotel. Wir entschieden uns für ein günstiges, aber trotzdem schickes Hotel in dem wir ein paar sinnliche Stunden verbringen wollten.

So saß ich also nervös in der Lobby- ich kam extra 10 Minuten früher. Einen Blumenstrauß hatte ich nicht dabei- das wäre irgendwie komisch gewesen. Wird sie überhaupt kommen? Was ist wenn sie mich versetzt oder sie ganz anders aussieht als auf ihrem Profilfoto? Aber Celina enttäuschte mich nicht. Sie kam zwar 5 Minuten zu spät, doch bei dieser sexy Frau störte mich das nicht im geringsten.
Sie trug lange schwarze Stiefel, dazu einen kurzen Rock, der ihren knackigen Po perfekt betonte.
Ihr Oberteil betonte ihre Rundungen auf optimale Weise und auch ihre wallende blonde Mähne war sogar noch hübscher als auf dem Onlineprofil. Ich wusste gar nicht was ich sagen sollte und so genehmigten wir uns erst einmal einen Drink an der Bar.

Schon schnell merkten wir, dass unsere gegenseitige Anziehungskraft einfach zu stark war um uns lange mit unnötigen Geplauder aufzuhalten.
 

Eine Affäre, die mir die Augen öffnete

Im Hotelzimmer fielen wir über einander her und lebten all die Dinge aus, von denen wir still und heimlich so lange geträumt hatten. Es war der absolute Wahnsinn! Genau das war es, was ich immer schon einmal erleben wollte, was aber mit meiner Freundin nicht erleben konnte. So musste es sein, genau so! So muss es sich anfühlen und nicht anders. Es sollte nie mehr aufhören. Ich war in einem Rausch der Sinne und genoss jeden Moment mit dieser Wahnsinns-Frau!

Auch danach trafen wir uns noch ein paar Mal. Meiner Freundin erzählte ich natürlich nichts davon und gab vor, wichtige Businessmeetings zu haben.

Ob ich mich in Celina verlieben könnte?

Diese Frage muss ich leider verneinen- zwar war sie optisch ein Traum, doch schon schnell merkte ich, dass es keine Frau zum Heiraten war. Dazu war Celina einfach zu wild und ich vielleicht doch ein wenig zu brav.

Trotzdem bereue ich seit heute nicht, dass ich mich für Casual Dating entschieden habe. Durch die unverbindliche Affäre ist mir so einiges klar geworden: Das mit mir und meiner Freundin war zumindest von meiner Seite aus keine große Liebe, denn sonst hätte ich sie nicht betrogen. Inzwischen haben wir uns getrennt.

Celina und ich haben immer noch sporadischen Kontakt- und genau das ist es, was ich in meiner vorherigen Beziehung und auch davor so vermisst habe- die pure Freiheit sich immer treffen zu können wann man möchte, ohne zu viele Erwartungen oder Druck. Auch jetzt -als Single- geniesse ich diese Unbeschwertheit und lasse mich einfach fallen, wann mir danach ist. Mit Celina ist das alles möglich – sie stellt keine Fragen, hat keine Erwartungen und geniesst -wie ich- den Moment.
 

Noch immer bin ich ein Fan von Casual Dating

Die Plattform Secret nutze ich noch immer. Inzwischen hatte ich mehrere tolle Treffen mit interessanten Frauen, die ich im realen Leben vielleicht nie angesprochen hätte. Inzwischen bin ich mir sicher, dass ich viel mehr über mich erfahren habe- bezüglich meiner sexuellen Vorlieben, aber auch was mir charakterlich wichtig ist an einer Frau.

Ich bereue keine Sekunde, dass ich regelmäßig dort am unterwegs bin. Vielleicht treffe ich irgendwann die richtige Frau mit der ich alt werden möchte. Und wenn nicht, ist es auch nicht so schlimm, denn das Leben ist viel zu kurz, um keinen Spaß zu haben!