Der Wahnsinn – mein Seitensprung auf der Hochzeit meines besten Freundes!

Die Hochzeit meines besten Freundes wurde auch für mich eine Hoch-Zeit! Meiner Frau ging es nicht so gut und sie wollte bald nach Hause gehen. So war sie schon immer. Wenn ihr etwas nicht gefällt, wird sie unleidlich und möchte nach Hause gehen. Also habe ich sie nach Hause gefahren und bin wieder zur Hochzeit meines Freundes gefahren. Meine Frau hatte nichts dagegen und ehrlich gesagt war ich schon etwas säuerlich, da sie schon im Vorfeld jammerte, dass sie keine Lust auf die Hochzeit hätte.

Zurück auf der Hochzeit unterhielt ich mich mit Bekannten und Freunden. Da sah ich an der Bar eine Frau sitzen, die mir vorher noch nicht aufgefallen war. Ich ging zu ihr hin und sie meinte, sie hätte einen Freundinnen Abend aber die Mädels wären alle betrunken und ihr machte es keinen Spaß mehr, da sie sich unkontrolliert und albern verhalten würden. Der Abend war sehr angenehm. Wir unterhielten uns über unsere jeweiligen Freunde und wie der Abend so verlaufen ist. Ich lud sie zu einem Cocktail ein und es wurde doch noch ein sehr schöner Abend. Sie sah so hinreißend aus. Die hellblauen Augen strahlten mich an, dazu die langen, blonden Haare, die in leichten Wellen um ihr Gesicht bis über die Schulter fielen. Sie war nur dezent geschminkt, was mir besser gefällt als die Clown Schminkerei bei meiner Frau. Mit dieser Frau, sie heißt Katja, wie ich später erfahren habe, hatte ich so viel Spaß. Wir hatten auch den gleichen Humor und die Stunden vergingen wie im Flug. Ich ging schnell zu meinem Freund, doch er war gerade mit seiner jungen Frau in ein Gespräch vertieft, deshalb ging ich wieder zurück zur Bar, an der Katja auf mich gewartet hatte.
 

Top-Empfehlung

Secret Logo

Bei Secret finden Sie unkomplizierte Dates

 

Über 1 Million Mitglieder

Diskret und sicher

Geprüfter Datenschutz (TÜV Saarland)

Abenteuer finden ❱❱

War es der Alkohol? Der Duft ihres fruchtigen und blumigen Parfüms? Die Wut auf meine Frau, die ich aber immer weiter in den Hintergrund gerückt habe? Ich weiß es nicht. Wir saßen an der Bar und küssten uns. Heiß und innig. Mir wurde bewusst, dass wir gesehen werden könnten. Ich nahm sie an der Hand und wir verzogen uns an einen stillen, dunklen Ort. Wir hielten es nicht mehr aus. Ich zog ihr Kleid nach oben und schob ihren String zur Seite, sie machte meinen Reißverschluss der Hose auf und schon war es passiert. Wir hatten Sex auf der Hochzeitsfeier meines besten Freundes. Kein Gedanke daran, dass wir erwischt werden könnten, kein Gedanke an meine Frau zu Hause.

Können Sie das nachvollziehen? Das neue, berauschende Gefühl? Keine Verpflichtungen, nur der pure Sex? Es war der Wahnsinn. Doch wie sollte es weitergehen?

Ich gestand ihr, dass ich verheiratet bin und ich Katja aber sehr gerne wiedersehen möchte. Das hört sich egoistisch an, aber ich habe, wie so schön beschrieben wird, Blut geleckt und ich wollte auf diese Gefühle nicht mehr verzichten. Ich nahm den Weg nach vorne. Ich erzählte Katja, dass ich verheiratet bin. Sie war erst schockiert, hat es dann aber doch hingenommen. Meine Frau machte mir eine Szene. Ich habe ihr die Trennung vorgeschlagen, aber sie wollte mich behalten. Und so hatte ich Beides. Ja, es scheint so, als ob ich ein richtiger Glückspilz bin. Zu Hause meine Frau, die für Ordnung im Haus sorgt und auf der anderen Seite Katja, die mich mit immer neuen Ideen überrascht. Mal zaubert sie Handschellen hervor, mal treiben wir es wild mitten im Wald. Neulich schlug mir Katja einen Dreier mit meiner Frau vor, aber nur unter der Bedingung, dass sie auch mal zwei Männer im Bett haben darf. Noch weiß ich nicht, ob meine Frau da mitmachen wird, falls nicht, kennen wir eine Freundin von Katja, die sich darauf freuen würde. Mal sehen, wie es weitergehen wird. Ich möchte meine Affäre niemals aufgeben.

Wäre das auch etwas für Sie? Allerdings müssen Sie mit ihrem Gewissen klar kommen und entweder ihrer Frau eine offene Beziehung vorschlagen oder Sie treffen sich heimlich. Sehen Sie die Affäre positiv. Es kann auch das Eheleben in Schwung halten und sind wir nicht alle besserer Stimmung, wenn wir befriedigt sind? Na sehen Sie.