Meine Vorweihnachtszeit mit Victoria Milan

Von Gunter Scheiblich

So kurz vor Weihnachten wollte ich mir mal noch etwas gönnen. Meine Frau macht da immer einen riesen Aufwand mit den Weihnachtsvorbereitungen. Alles muss perfekt sein und da übertreibt sie immer etwas. Und mir geht das ganze schon seit Jahren auf den Geist. Am liebsten würde ich ja verreisen, aber das geht wegen der Kinder nicht.

Und weil meine Frau dann immer so im Stress ist, läuft im Bett schon mal rein gar nichts mehr. Also grad überhaupt gar nichts! Und diesmal dachte ich: ohne mich! Ich hab da keine Lust mehr drauf. Und ich geb es zu: ich habe bewusst nach einem Seitensprung Ausschau gehalten.
 

Top-Empfehlung

Secret Logo

Bei Secret finden Sie unkomplizierte Dates

 

Über 1 Million Mitglieder

Diskret und sicher

Geprüfter Datenschutz (TÜV Saarland)

Abenteuer finden ❱❱

Eine Affäre muss her!

Also tat ich etwas, was ich schon lange nicht mehr gemacht habe: ich flirtete wild in der Gegend herum. Zunächst war ich etwas unsicher, weil ich nach 20 Ehejahren schon etwas aus der Übung war. Aber so nach und nach wurde ich lockerer und mir fielen dann auch spontan die passenden Sprüche ein. Das machte eine Zeitlang auch Spass, war mir aber noch zu wenig. Ein bisschen Erotik darf auch sein. Aber Vorsicht war auch geboten, weil meine Frau natürlich nichts davon merken durfte. Diskretion stand daher an oberster Stelle.

Eines Abends sass ich mal wieder mit einem Kollegen an der Bar und wir redeten über meine Situation. Da empfahl er mir ein Seitensprungportal. Ich war erst einmal etwas skeptisch. Eine Affäre im Internet suchen? Ist das nicht etwas unpersönlich? Mein Kollege meinte, er mache das schon lange und hat beste Erfahrungen damit gesammelt. Er empfahl mir dann die Seitensprungagentur Victoria Milan. Ich solle doch da mal reinschauen und wenn es mir gefällt kann ich dort ein Abo lösen.
 

Seitensprung via Internet

Also schaute ich mir die Seite an und staunte nicht schlecht: ein wahres Paradies tat sich mir da auf. Die schönsten Frauen und alle wollten unbedingt Sex! Ich war total im Hormonrausch und löste grad ein Jahresabo bei Victoria Milan.

Aber o weh! Die Enttäuschung kam schon einen Tag später: kaum war ich zahlendes Mitglied, gingen die Anfragen der notgeilen Hausfrauen massiv zurück. Ich erzählte das meinem Kollegen, und der lachte nur und meinte, so werden eben die zahlenden Mitglieder geködert. Das machen offenbar alle Seitensprungagenturen so. Aber nicht verzweifeln: wenn ich hartnäckig dranbleibe und die Damen nett behandle, lande ich schon noch im Paradies!
 

Geduld und Kreativität sind gefragt

Also gestaltete ich liebevoll mein Profil, stellte zwei sympathische vollbekleidete Profilfotos von mir ein und schrieb ab und zu ein paar Damen an und fragte wie es ihnen so geht. Es kamen dann sogar einige Antworten, die meisten waren nette Absagen. Aber ich hatte auch Zuschriften, die hoffen liessen.
 

Das erste Date in einer schummerigen Bar

BardEine Dame wollte auch nicht lange fackeln, sondern fragte direkt nach einem Treffen. Ich wählte eine Bar abseits der Stadt, wo sich oft Escort-Mädels tummeln. Dort würde ich sicher auf keine Bekannten treffen. Wir trafen uns dort und tranken und redeten. Sie war weder hübsch noch besonders einnehmend, hatte aber eine sexy Ausstrahlung und machte mir auch ganz deutlich klar, dass sie es heute noch unbedingt brauchte.

Also gingen wir in ein billiges Stundenhotel. Wir waren noch auf dem Flur, da hatte sie ihre Hand schon in meiner Hose und massierte ihn fordernd. Meine Hormone machten einen Jauchzer – endlich lief mal wieder was unter der Gürtellinie! Ich war dermassen ausgehungert, dass es mir nur ums Poppen ging. Wir machten es im Stehen und es dauerte wohl auch nur eine Minute. Anschliessend duschten wir gemeinsam und kamen dann schnell wieder zur Sache. Wir machten es drei Mal in allen Stellungen die ich mir vorstellen konnte. Es war einfach himmlisch!
 

Eine längere Affäre

Daheim schöpfte niemand Verdacht. Meine Frau war wohl froh, dass ich sie bei ihren Weihnachtsvorbereitungen nicht weiter störte oder im Weg stand. Also begab ich mich wieder ins Portal von Victoria Milan und flirtete glücklich herum.

Mein nächstes Date sollte etwas niveauvoller werden. Am besten eine attraktive Dame mit etwas mehr Bildung. Und dann dürfte die Affäre auch gern etwas länger dauern. Den gröbsten Hunger hatte ich ja nun gestillt, jetzt wollte ich Premium.

Natürlich braucht so eine Suche etwas Zeit – aber die hatte ich ja zur Genüge, immerhin waren die Weihnachtsvorbereitungen immer noch in vollem Gange. Also schrieb ich Mails, machte Komplimente, zeigte mich von der charmanten Seite.

Und siehe da: Gabi kreuzte meinen Weg. Gabi war selbständig und ungebunden. Wollte aber im Moment keine Beziehung. Aber ohne Erotik wollte sie auch nicht. Also trafen wir uns zu einem ersten Beschnuppern. Die Chemie stimmte absolut und so beschlossen wir, uns regelmässig zu treffen. Die Affäre ist anspruchsvoll, aber absolut herausfordernd. Und im Bett geht regelmässig die Post ab.

Neulich kam sie auf die Idee, den Roman 50 shades of grey nachzuspielen. Ich hatte das Buch natürlich noch nicht gelesen, also brachte sie es mir gleich mit und wir versuchten einige Dinge nachzustellen. Es wurde absolut heisser Sex draus. Das ist eben das Wunderbare an Gabi – ihr fällt immer etwas Neues ein. Manchmal gehen wir auch zusammen in den Erotik-Markt einkaufen. Wir sind dann immer schon an der Kasse ganz heiss aufeinander, einmal haben wir es dann sogar im Auto auf dem Kundenparkplatz gemacht – wir haben es einfach nicht mehr ausgehalten.
 

Noch weitere Bekanntschaften?

Obwohl es mit Gabi super läuft, bin ich immer noch bei Victoria Milan unterwegs und habe dort diverse andere Kontakte. Vielleicht treffe ich auch mal noch andere Damen. Obwohl Gabi natürlich immer Priorität hat.

Auch zuhause läuft es wieder besser. Die Weihnachtsfeiertage stehen kurz bevor und meine Frau ist heilfroh, dass sie von mir nicht weiter belästigt wird. Offenbar hat sie auch keinerlei Verdacht geschöpft. Ich gebe mir auch die allergrösste Mühe, dass sie nichts erfährt. Ich zahle immer alles in Bar, Treffen finden immer in der Mittagspause an Orten statt, wo meine Frau nie hingehen würde.

Da wir daheim nur einen gemeinsamen Computer haben und ich den Computer im Büro nicht privat nutzen kann, nutze ich die App von Victoria Milan. Das ist sowieso ein Geheimtipp: mit der App kann ich immer auf meine Kontakte zugreifen und sehe sogar, wenn Kontakte in meiner Nähe sind. Einmal war ich geschäftlich verreist und habe gesehen, dass einer meiner Kontakte sich auch in der Stadt aufhält. Ich dachte mir so: Fragen kostet nix, probierst es mal. Und schwupps, hatte ich ein mega heisses Date mit ihr auf meinem Hotelzimmer. Ich sag euch: da flogen die Fetzen!
 

Wie weiter?

Manchmal plagt mich schon etwas das schlechte Gewissen. Aber andererseits läuft unsere Ehe dank Victoria Milan wieder einwandfrei. Wir können wieder locker miteinander umgehen und ich bin nicht mehr so gereizt. Und meine Frau ist froh, dass ich sie nicht weiter bedränge.

Natürlich hat meine Ehe oberste Priorität und sobald sie Verdacht schöpfen würde, würde ich sämtliche Affären und Victoria Milan Mitgliedschaften beenden und wieder treu sein. Aber im Moment macht es richtig Spass und mir geht es richtig gut. Und wenn alle mit der Situation zufrieden sind, warum sollte ich etwas daran ändern?
  

Tipp: Wir haben die grössten Seitensprung-Seiten getestet. Unsere Empfehlung ist klar: Lovepoint!
Hier geht es zu unserem Testsieger: www.lovepoint.de