Meine Seitensprung-Erfahrung mit Lovepoint

Ich bin seit zehn Jahren glücklich verheiratet und kann nichts Schlechtes über meine Frau sagen. Irgendwann jedoch reifte in mir das Verlangen, einer anderen Frau näher zu kommen. Zwanglosen Sex zu haben ohne Verpflichtungen und ohne Reue, wenn man danach nie wieder etwas voneinander hört. Das Ganze musste natürlich diskret verlaufen, und so fand ich zu Lovepoint.

 

Mit Standardtexten zum Erfolg

Die ersten Mails an passende Damen habe ich schnell verfasst und abgeschickt. Zwar dauerte es einige Tage bis zur ersten Antwort, die allerdings entpuppte sich sofort als möglicher Seitensprung. Ich wohne in einer Großstadt und da sind die Chancen auf Erfolg natürlich größer als in der ostfriesischen Einöde. Die Dame war einige Jahre älter als ich, mit Mitte 30 sehe ich mich allerdings noch als relativ jung an. Wir haben beide sofort klargestellt, dass es nur um Sex geht und keine Beziehung entstehen sollte. Mehrere Tage haben ich mit ihr geschrieben und Fotos ausgetauscht, ohne jedoch mein Gesicht zu zeigen. Die Lust auf Sex mit dieser Frau stieg mit jedem Kontakt, ich sehnte mich danach, einer anderen Frau Herr zu werden.
 

Ein wahrlich einmaliges Erlebnis

Unser erstes Treffen fand in einem Hotel außerhalb der Stadt statt. Wir hielten uns nicht lange mit Reden auf, sondern fielen sofort übereinander her. Es war eine lustvolle Erfahrung, die keine schlechten Gefühle bezüglich meiner Ehefrau auslösten. Ich fühlte mich frei und berechtigt, meine sexuellen Triebe auszuleben. Den echten Namen meiner sexuellen Bekanntschaft habe ich nie erfahren, auch keine anderen Details. Da der Kontakt nur über Lovepoint lief, wurden auch keine Nummern oder Adressen ausgetauscht. Das war genau der Wunsch, den ich hatte. Mit dieser Frau traf ich mich ein einziges Mal und erlebte wunderbaren Sex. Anschließend antwortete sie auf keine meiner weiteren Mails. Ob es am Geschlechtsverkehr lag oder am einmaligen Wunsch auf mich habe ich nie erfahren. Ich erkannte ihren Wunsch und habe das weitere Werben eingestellt.
 

Top-Empfehlung

Secret Logo

Bei Secret finden Sie unkomplizierte Dates

 

Über 1 Million Mitglieder

Diskret und sicher

Geprüfter Datenschutz (TÜV Saarland)

Abenteuer finden ❱❱

Zwischen Sextreffen und Kontaktbörse

Leider waren nicht alle Kontakte mit echten Frauen so einmalig und von Anonymität geprägt. Es dauerte einige Wochen, bis es wieder zu einem regelmäßigen Austausch mit anderen Frauen kam. Während einige Damen zunächst über meine Hobbys und mein Aussehen Informationen wollten, schrieben andere Frauen mir umgehend klare sexuelle Wünsche und Vorlieben. Vom schlichten Wunsch nach sexueller Geborgenheit bis hin zum hemmungslosen Sex war in den Monaten meiner Mitgliedschaft von Lovepoint wirklich alles vertreten. Zu einem Treffen kam es jedoch seltener als gewünscht.
 

Ich wollte Sex, sie eine Beziehung

Zu einem weiteren Treffen kam es mit einer Frau, die bereits zwei kleine Kinder hatte und eigentlich nur mal wieder einen Mann spüren wollte. Sie war Mitte 20 und legte den Treffpunkt fest. Beim Treffen entpuppte sie sich jedoch als Frau, die eigentlich mehr als nur Sex suchte. Meine ersten Eindrücke über Lovepoint waren falsch und ich hatte kein gutes Gefühl während des Treffens. Leider sah mein vermeintlicher Seitensprung ausgesprochen gut aus und war perfekt gebaut. Ich wollte sie unbedingt erobern und ging auf ihre Gesprächsthemen ein. Wir landeten schlussendlich im Bett und hatten guten Sex, wenngleich nicht so hemmungslos wie beim ersten Mal. Bereits wenige Stunden nach dem Treffen schrieb sie mir auf Lovepoint und wollte weitere Treffen. Dieses Mal war ich es, der nicht antwortete. Mehrfach erreichten mich Mails der Dame, die mit der Zeit immer böser und aggressiver wurden.
 

Mein Fazit mit Seitensprüngen bei Lovepoint

In vier Monaten bei Lovepoint hatte ich zwei außereheliche Kontakte, die mir sexuelle Befriedigung brachten. Es hätte sicherlich noch mehr werden können, doch mich verließ nach kurzer Zeit der Kick nach dem Seitensprung. Negative Folgen hatte es nicht für mich, da keine der Mitglieder meinen echten Namen oder meine Adresse hatte. Zu den Treffen fuhr ich die letzten Kilometer mit dem Taxi, damit auch mein Auto nicht gesehen wurde. Insgesamt bewerte ich meine Erlebnisse als gelungen. Wenn der Kick mich wieder packt, werde ich es sicherlich wieder tun.
 
 

Tipp: Wir haben die grössten Seitensprung-Seiten getestet. Unsere Empfehlung ist klar: Lovepoint!
Hier geht es zu unserem Testsieger: www.lovepoint.de