Den Seitensprung vertuschen – so lassen Sie sich nicht erwischen

Nur die wenigsten Menschen leben in einer offenen Beziehung. Trotz alldem – oder gerade auch diesem Grund – verspüren etwa 70% aller Menschen in Partnerschaften irgendwann einmal den Wunsch, auch mit anderen Partnern Sex zu haben. Rund 50% setzt diesen Wunsch auch in die Tat um und begeht einen Seitensprung. Dabei geht es meist noch nicht einmal darum, mangelnde sexuelle Aktivitäten mit dem eigenen Partner durch Sex mit einem anderen auszugleichen. Der Reiz am „verbotenen“ gilt hier als größerer Anreiz.

Wenn auch Sie sich einmal den Verlockungen des Seitensprunges hingeben wollen und dieser vom eigenen Partner möglichst unentdeckt bleiben soll, müssen Sie vor und nach dem Seitensprung einige goldene Regeln beachten. Denn bedenken Sie immer: Der eigene Partner wird sehr schnell misstrauisch, wenn irgendetwas nicht dem sonst normalen Ablauf entspricht. Ein anderer Geruch, ein anderer Tagesablauf – und schon schrillen die Alarmglocken. Wie Sie das umgehen möchten, befolgen Sie folgende Regeln.
 

Hinterlassen Sie keine Spuren

Die Spuren eines Seitensprunges zu verwischen, kann mitunter recht aufwendig sein. Aber seien Sie sich sicher. Je gewissenhafter sie dies tun, umso geringer ist auch das Risiko, dass ihr Partner von ihrem kleinen Stelldichein erfährt.

SMS, E-Mails oder gar Telefonanrufe vom Seitensprung haben nichts auf dem Handy oder in dem E-Mail Postfach zu suchen, dass auch der Partner kennt oder gar nutzt. Verfahren Sie so schlampig und unachtsam, können Sie ihrem Partner gleich von ihren Aktivitäten außerhalb der Beziehung erzählen. Er würde es sowieso in kürzester Zeit mitbekommen.

Legen Sie sich einen Prepaid Karte für Ihr Handy zu. Diese können Sie jederzeit wechseln und für Telefonate und SMS mit dem Seitensprungpartner nutzen. Eine Prepaidkarte kann immer und überall neu aufgeladen werden. Sie haben keinen Vertrag, der eventuell entdeckt werden könnte. Zudem können Sie bar bezahlen, sodass auch keine Spuren auf dem Konto hinterlassen werden. Ähnlich verfahren Sie mit E-Mails. Auch hier legen Sie einfach einen neuen E-Mail Account an. Wählen Sie einen anderen Anbieter als den, den Sie mit ihrem Partner nutzen. Und speichern Sie das Passwort nicht auf dem Rechner. Rufen Sie die E-Mails nicht über Outlook oder ähnliche Programme ab, sondern immer separat über die Webseite des Anbieters. So hinterlassen Sie auch hier keine Spuren.

Top-Empfehlung

Secret Logo

Bei Secret finden Sie unkomplizierte Dates

 

Über 1 Million Mitglieder

Diskret und sicher

Geprüfter Datenschutz (TÜV Saarland)

Abenteuer finden ❱❱
Noch ein Tipp: Sagen Sie ihrem Seitensprungpartner, dass er auch nach dem Seitensprung keine Lobhudeleien an ihre Adresse schicken soll. Man kann alles während des Treffens besprechen. Danach sollte – allein wegen der Geheimhaltung – kein oder nur sehr minimaler Kontakt bestehen.

Ebenso verhält es sich mit Spuren am Körper, an der Kleidung und fremden Gerüchen. Praktizieren Sie mit ihrem Seitensprungpartner keinen Sex, der in der Notaufnahme endet. Ebenso ist es ratsam, auf Kratzer oder gar Knutschflecke zu verzichten. Letztere gehören in das Teenageralter und sehen an einem erwachsenen Menschen lächerlich aus. Es dürfte Ihrem Partner nur schwer zu erklären sein, warum Sie mit Blessuren nach Hause kommen.

Achten Sie und Ihr Seitensprungpartner darauf, dass niemand vor dem Seitensprung Parfüm benutzt. Ein fremder Duft am Körper wird nach dem Seitensprung schnell von ihrem Partner wahrgenommen. Und duschen Sie unbedingt nach dem Seitensprung. Das wäscht noch einmal fremde Gerüche und Spuren ab. Verwenden Sie dabei aber kein Duschgel. Auch das riecht der Partner und wird sich fragen, warum Sie mitten am Tag oder gar am Abend so intensiv danach riechen.
 

Verhalten Sie sich nach dem Fremdgehen gegenüber dem Partner normal

Ihr Partner kennt sie sicherlich recht gut. Sie sind bereits eine Weile miteinander liiert, kleine Macken und Eigenheiten sind einander wohl bekannt. Wenn Sie nach dem Seitensprung nicht möchten, dass der 7. Sinn ihres Partners sofort anschlägt, dann sollten Sie sich so unauffällig wie möglich verhalten.

Überschütten Sie ihren Partner nicht mit Blumen und Geschenken, wenn Sie dies sonst auch nicht getan haben. Auch Komplimente oder ähnliches sollte man nach dem Seitensprung nicht breiter streuen, als vor Selbigem. Beides würde den Anschein erwecken, als hätten Sie ein schlechtes Gewissen und wollten damit etwas vertuschen. Und wer als anerkannter Morgenmuffel bereits nach dem Aufstehen für gute Laune sorgen möchte, muss sich nicht wundern, wenn der Partner anfängt, unangenehme Fragen zu stellen.

Verhalten Sie sich also so, wie Sie es immer tun. Schleppen Sie nicht ständig ihr Handy mit sich rum. Drücken Sie keine Anrufe weg und gehen Sie zum telefonieren nicht vor die Tür. Ihr Seitensprungpartner sollte wissen, dass er oder sie nicht anrufen darf, wenn Sie zu Hause sind. Das Problem erübrigt sich sowieso, wenn Sie eine Prepaid Karte haben und diese nicht im Telefon ist.

Versuchen Sie nicht, eventuelle sexuelle Praktiken, die Sie mit ihrem Seitensprungpartner gepflegt haben, in die Beziehung zu transformieren. Wenn Sie vor dem Seitensprung nur Blümchensex hatten, dann sollte das auch nach dem Seitensprung so sein. Und achten Sie auf ihre Hosen- und Jackentaschen. Das sich dort kein verdächtiger Kassenbon oder gar eine Notiz von Ihrer Affäre befinden darf, ist klar. Aber wenn Sie sonst zu der Kategorie Mensch gehören, die gerne Taschentücher und Unmengen von Papier und anderem Unrat in ihren Taschen durch die Gegend tragen, dann sollte dies auch nach dem Seitensprung so sein. Völlig leergeräumte Taschen sind immer ein Grund zum Überdenken der momentanen Situation.
 

Denken Sie an Verhütung

Denken Sie bei ihrem Seitensprung immer an die Verhütung und verlassen sie sich dabei niemals auf den Seitensprungpartner. Haben Sie keinen Sex ohne Kondom. Auch wenn die Frau sagt, sie nimmt die Pille. Es gibt viele ansteckende Geschlechtskrankheiten, die Sie ihrem Partner zu Hause sicherlich nur schwer erklären können.

Zudem möchten Sie sicherlich eines Tages nicht mit einem Kind und dessen Kosten konfrontiert werden, das aus dem Seitensprung entstanden ist. Denn die Nummer lässt sich dann nicht mehr vor dem Partner vertuschen und das Fremdgehen wird definitiv in einer Katastrophe enden. Aus diesem Grund: Denken Sie immer an Safer Sex. Er schützt Sie vor Kindern, Krankheiten und unangenehmen Fragen des Partners.

In diesem Sinne: Genießen Sie ihr Erlebnis vom Seitensprung so lange es nur geht. Tun Sie dies aber immer mit Bedacht und viel Vorsicht, damit ihr Partner nichts davon mitbekommt und keinen Grund hat, misstrauisch zu werden.

 

Tipp: Wir haben die grössten Seitensprung-Seiten getestet. Unsere Empfehlung ist klar: Lovepoint!
Hier geht es zu unserem Testsieger: www.lovepoint.de