Mein Erlebnis im Swingerclub

Ich habe lange mit dem Gedanken gespielt, mit meiner Frau einmal einen Swingerclub zu besuchen. Abschliessend kann ich sagen, dass ich es nicht bereut habe!

Schlussendlich sind wir beide relativ offen und haben – nach all den Jahren unserer Beziehung – eine Abwechslung gesucht. Im Vorfeld sollte man sich unter anderem auch im Klaren sein, wie weit man gehen will.

Als wir den Entschluss gefasst hatten, in einen Swingerclub zu gehen, haben meine Frau und ich uns nur eine Regel auferlegt: Sex gibt es nur gemeinsam! Das bedeutet, dass ich bei keinem Dreier ohne sie mitmache und sie keinen anderen Mann verführt, während ich nicht anwesend bin.
 

Zwischen SM und Gucklöchern

Schon beim Eintreten in den Swingerclub war schnell klar, dass es hier zum Sex kommen wird. Das Motto eines Swingerclubs basiert auf der Tatsache, dass alles – oder aber auch nichts – passieren kann.

Dennoch: Wenn wir schon keine anderen Personen für den Sex finden würden, dann würden wir uns gemeinsam die Zeit in einen der vielen Räume vertreiben. Schlussendlich gab es in diesem Swingerclub derart viele Möglichkeiten, seiner Phantasie freien Lauf zu lassen, dass ich schon von Anfang an relativ erregt war.

Da gab es die Spielwiese, in welcher nur Matratzen am Boden lagen. Einen Voyeur-Raum, welcher mit Gucklöchern ausgestattet war und zum Zusehen einlud sowie einen SM-Bereich. Natürlich gab es auch klassische Räume; hier standen übergroße Betten, die mitunter für sechs oder mehr Personen Platz boten.

Da wir das erste Mal im Swingerclub waren, hat uns der Hausherr durch die Räume geführt. Danach verweilten wir an der Bar. Meine Frau trank einen Cocktail, ich bestellte ein kleines Bier. Wir stießen auf den Abend an und freuten uns auf die neuen Erfahrungen, die wir machen sollten.
 

Top-Empfehlung

Secret Logo

Bei Secret finden Sie unkomplizierte Dates

 

Über 1 Million Mitglieder

Diskret und sicher

Geprüfter Datenschutz (TÜV Saarland)

Abenteuer finden ❱❱

Sex steht an erster Stelle

Es dauerte auch nicht lange, als meine Frau mich erotisch berührte. Wir küssten uns, streichelten uns und sahen uns um, ob wir etwa beobachtet würden.

Bislang waren relativ wenig Leute im Swingerclub; offensichtlich gab es noch zwei weitere Pärchen und einen alleinstehenden Mann, welcher ebenfalls an der Bar saß.

Wenn wir in die Welt der Swinger eintauchen wollten, sollten wir entweder zu einem Pärchen gehen und ein Gespräch beginnen oder mit unseren Liebkosungen weitermachen und darauf spekulieren, dass eines der anwesenden Paare interessiert wird. Wir entschieden uns – weil wir beide nicht wussten, was man in einem Swingerclub besprechen sollte – für die zweite Variante. Und es dauerte nicht lange, als ein junges Pärchen auf den Barhockern neben uns Platz nahm und ebenfalls zwei Cocktails bestellten.
 

Lust auf mehr

„Das erste Mal hier?“, fragte die Brünette, welche nur einen Spitzen-BH, Strapse und einen String trug. Sie saß am Barhocker neben mir; ihr Partner stand hinter ihrem Rücken und hielt sie an den Hüften. „Ja“, entgegnete ich. Nach wenigen Minuten stellten wir uns vor und begannen mit Small-Talk.

Es war sein Vorschlag, dass wir in einen anderen Raum gehen könnten. Wir folgten ihnen und wussten, dass – wenn jetzt alles klappen würde – wir die erste richtige Swinger-Erfahrung machen könnten. Und tatsächlich waren nur wenige Augenblicke vergangen, als das Pärchen intim wurde. Auch wir begannen uns zu streicheln und zu berühren.

Die Brünette machte den Anfang, als sie plötzlich meine Frau an den Brüsten berührte; eine ungewohnte Situation. Natürlich gefiel es ihr und natürlich begannen beide – ohne des männlichen Mitwirkens – miteinander zu schmusen. Ich weiß nicht mehr wie es dazu kam, aber im Endeffekt hatten wir alle gemeinsam Sex. Einmal war ich in meiner Frau, einmal in der Brünetten – dann wurde ich oral verwöhnt, während meine Frau von dem netten Herrn durchgenommen wurde.
 

Das Fazit

Wer schon vor dem Akt nicht weiß, was er reden soll, wird es nach dem Sex auch nicht wissen. Nach einem Getränk an der Bar, starteten wir somit eine zweite Runde. Natürlich mit dem gleichen Pärchen. Am Ende des Abends wussten wir beide, dass der Swingerclub ungeahnte Möglichkeiten mit sich bringt und wir waren nun sicher, perfekte Swinger zu sein.

Suchen auch Sie nach prickelnden Erlebnissen mit anderen Partnern? JOYclub bietet Ihnen die Möglichkeit, gezielt und diskret zu swingen. Probieren Sie es: