Die Affären von Politikern

Was kann es eigentlich Schöneres geben, als sich über das Leben anderer Menschen zu informieren, gerade wenn es sich um Persönlichkeiten des politischen Lebens handelt. Alle bekannten Magazine berichten fast täglich über Affäre, Seitensprung, Doppelleben oder unmoralische Angebote.

Stars und Sternchen werden zerpflückt und andersherum wieder zusammengesetzt. Wenn es aber um Politiker geht, die ja eigentlich gar kein Privatleben haben sollten, sieht es ein wenig anders aus. Hier werden aber selbstverständlich auch die Ohren gespitzt und jeder noch so kleine Anhaltspunkt einer Affäre oder von einem Seitensprung hochgepuscht. Wir beleuchten nun ein paar allgemein bekannte Fremdgänger aus der Politik näher.
 

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton

Ein sehr bekanntes Beispiel ist der ehemalige US-Präsident Bill Clinton. Er hat mit seiner Frau Hillary eine Art Vorzeigeehe geführt, doch was sich hinter den Kulissen abspielte, konnte niemand ahnen. Eine Praktikantin hatte es ihm angetan. Als die Geschichte der Affäre an das Tageslicht kam, bestritt er die Vorwürfe und erklärte sogar eidesstattlich, dass er keinen Sex mit Frau Lewinsky oder anderen Personen, wie beispielsweise der Haushälterin, hatte. Frau Lewinsky hatte aber über Jahre ein Kleid aufbewahrt, auf dem nachweislich das Sperma des Präsidenten haftete. Damit war der Seitensprung amtlich. Um sich wieder aus der Schlinge der Vorwürfe zu befreien, erklärte Mr. Clinton, dass Oralverkehr für ihn kein Sex sei. Damit war der Meineid, für den er eigentlich bestraft werden sollte, vom Tisch. Eine Geldbuße musste Mr. Clinton allerdings an Paula Jones zahlen, die er in einem Hotelzimmer sexuell belästigt haben soll. Die Zahlung ist eine Art Geständnis und trotzdem wird er nicht weiter bestraft. Die Glaubhaftigkeit ist dahin und die amerikanische Politik mit diesen Hintergrundinformationen fast nicht mehr glaubhaft, denn auch nach außen anständige wirkende Politiker haben eventuell eine nicht mehr ganz so reine Weste.
 

Top-Empfehlung

Secret Logo

Bei Secret finden Sie unkomplizierte Dates

 

Über 1 Million Mitglieder

Diskret und sicher

Geprüfter Datenschutz (TÜV Saarland)

Abenteuer finden ❱❱

Mr. Universum – Arnold Schwarzenegger

Ein weiterer sehr interessanter Skandal ist das Doppelleben von Arnold Schwarzenegger. Er ist nicht nur als Schauspieler und Mr. Universum bekannt, sondern auch als Politiker. Jeder, der ihn mag, hat es ihm gegönnt, dass er seinen Traum von Amerika leben kann. Doch wer bitte hätte gedacht, dass er über Jahre ein Doppelleben führte? Seine Geliebte Mildred B. lebt in einer von ihm bezahlten Villa mit dem gemeinsamen 13jährigen Sohn. Ist das zu fassen? Er hat alle angelogen, beziehungsweise nie die Wahrheit über den Seitensprung gesagt. Durch einen dummen Zufall kam das Schattenleben seiner Zweitfamilie ans Tageslicht und alles um ihn herum ist eingebrochen. Als Politiker nicht mehr tragbar, als Ehemann unglaubwürdig und überhaupt kann er auch mit seinen öffentlichen Entschuldigungen bei seiner Frau und seinen offiziellen Kindern noch mal das Ruder rumreißen? Wahrscheinlich nicht, denn diese Affäre ging eindeutig zu tief ins Herz hinein. Aber sind Politiker nicht auch nur Menschen und vor allem Männer? Ein Normalbürger bekommt vielleicht Stress mit seiner Frau, aber sonst interessiert es niemanden. Politiker dagegen stehen eben im Rampenlicht und gerade ein Arnold Schwarzenegger, der schon lange und in verschiedenen Genres bekannt ist. Als Conan und Terminator machte er schauspielerisch Karriere und im Laufe der Jahre und mit zunehmendem Alter dann auch noch als Politiker. Ein echter Allrounder dieser Mr. Schwarzenegger.
 

Horst Seehofer und seine Geliebte

Es gibt allerdings auch Politikerfrauen, die ihren Mann trotz seiner Affäre immer wieder aufnehmen. Beispielhaft wäre hier Horst Seehofer zu nennen. Über vier Jahre führte er eine Beziehung. Anette Fröhlich war die Wahl seiner Affäre. Sie gebar eine gemeinsame Tochter, doch Herr Seehofer ging zurück zu seiner Frau, musste hoch und heilig versprechen den Kontakt zu Frau Fröhlich sofort abzubrechen – und alles ist wieder gut. Jetzt kann einem irgendwie die Geliebte leidtun. Angeblich hätte Horst Seehofer ihr bis kurz vor der Trennung die Hoffnung gemacht, ein gemeinsames Leben führen zu wollen. Horst Seehofer musste allerdings vor den Neuwahlen, auf Drängen seiner Politikerfreunde hin, seine familiären Verhältnisse zu klären, bevor er sich als Kandidat zur Verfügung stellen kann. Brav hat er dies getan und verkündet, dass er bei seiner Frau bleibt und seine Geliebte mit der gemeinsamen Tochter zurück lässt. Das nennt man dann, die Pistole auf die Brust setzen. Politiker haben eben doch kein Privatleben, oder wenn sie eines haben, müssen sie es opfern, um Politiker sein zu können.
 

Eine Telefonat mit Günter Verheugen

Ein weiterer Politiker, der schon fast wieder in Vergessenheit geraten ist, heißt Günter Verheugen. Was für einen Trubel gab es damals im Jahre 2006. Seine Frau Gabriele erhielt einen Anruf und schon war alles raus. Petra Erler, eine Kollegin Verheugens, war mit ihm liiert. Das war schon etwas mehr als nur ein Seitensprung. Als seine Geliebte kurz vor Weihnachten bei ihm zu Hause anrief und seine Frau bat, ihr ihren Geliebten zu geben war das schon ein Schlag. Herr Verheugen kam nach dem Telefonat zu seiner Frau, erklärte ihr, dass das durchaus seine Geliebte gewesen war, er aber eben Schluss gemacht hat. Er setzte sich wieder auf die Couch, um den Krimi mit seiner Frau weiterzuschauen. Geht´s noch? Doch das war wohl nicht so einfach. Frau Erler wurde dann noch zur Kabinettschefin befördert und das kann einem schon zu denken geben. Die Diskussion um die Affäre und die gleichzeitige Beförderung kam zum Brodeln. Seine Frau hat sich dann nach zweieinhalb Jahren von ihm getrennt und Herr Verheugen ist eigentlich auch nicht mehr wirklich in der Politik zu sehen oder zu hören. Schon komisch, wie sich manche Dinge entwickeln.
 

Berlusconi und sein Freund Putin

Silvio Berlusconi ist immer für eine Schlagzeile gut, wenn das Oberthema ‚Sexaffäre‘ heißt. Unglaublich viele Vorwürfe werden gegen ihn geschleudert. Ein guter Freund von ihm, Wladimir Putin, nimmt ihn in Schutz. Alle Vorwürfe über Affäre und Seitensprung würden nur gegen Berlusconi angebracht, weil die Menschheit neidisch auf ihn sei. Erst letztens wurden mehrere Menschen angeklagt, weil sie angeblich Prostituierte für eine Berlusconi-Party besorgt hatten. Der Vorwurf, dass Berlusconi einer Minderjährigen Geld für Sex gegen haben soll, steht noch im Raum, ebenso wie der Amtsmissbrauch, um diese jene wieder aus dem Gefängnis zu holen. Bei Berlusconi überschlagen sich die Ereignisse fast täglich und trotzdem steht er vor der Kamera seinen Mann und wird von den meisten Menschen in seinem Land geliebt. So unterschiedlich sind die Mentalitäten.
 

Egal ob Seitensprung oder Affäre…

Eigentlich ist auch egal, was die einzelnen Herren und Damen der Politik so alles machen und vor allem was sie unter Affäre, Seitensprung oder auch Sex verstehen. Es ist immer wieder interessant ihre Geschichten zu höre oder zu lesen und es wird heftig darüber diskutiert, ob das nun gut oder schlecht ist. Es kommt auch immer ein wenig auf den Status desjenigen an, um den es aktuell geht. Je bekannter die Person und je höher das bekleidete Amt ist, desto mehr sollten sich Politiker beim Fremdgehen jedoch zurückhalten.

 

 

Tipp: Wir haben die grössten Seitensprung-Seiten getestet. Unsere Empfehlung ist klar: Lovepoint!
Hier geht es zu unserem Testsieger: www.lovepoint.de