Alex – auch der Herbst kann ziemlich heiss sein

Hallo Männer! Da bin ich wieder – euer Alex! Ihr erinnert euch? Klar doch! Immerhin halte ich euch schon seit fast einem Jahr auf dem Laufenden. Und da läuft immer irgendetwas, seit ich auf diversen Seitensprungportalen unterwegs bin.

Ich geb es zu: für mein körperliches Wohlbefinden scheue ich Kosten und Mühe nicht. Und da bin ich auch schon einmal auf mehreren Seitensprungportalen unterwegs. Also es gibt da einige richtig gute, wo Mann auch tatsächlich auf Frauen treffen kann, wenn man sich nicht blöd anstellt.

Tipps im Umgang mit Seitensprungportalen hatte ich euch ja schon ein paar gegeben. Ich sag‘s mal so: wenn ihr die beachtet, dann habt ihr früher oder später eine richtig heisse Affäre. Seid euch einfach bewusst, dass ihr als Männer auf Seitensprungagenturen in der klaren Überzahl seid und die echten Frauen Mangelware sind. Entsprechend müsst ihr euch etwas einfallen lassen, um die Damen zu einem Date zu überreden.

Testsieger "Abenteuer"

Lovepoint Logo

Bei Lovepoint finden Sie eine heisse Affäre oder den Traumpartner

 

Diskret und sicher

Hohe Frauenquote

Über 600.000 Mitglieder

Abenteuer finden ❱❱

Wellness für die Dame

Was bei mir in letzter Zeit gut funktioniert, ist, den Damen so eine Art Wellness zu versprechen. Wellness haben alle Frauen gern, da geht immer was. Beschreibt ihr das erste Date mit Massage, Whirlpool, Prosecco, Kerzenschein. Die meisten Frauen werden bei diesen Stichworten hellhörig. Sie soll sich mal so richtig verwöhnen lassen, von einem Mann, der weiss wie man Frauen verwöhnt.

Haltet euch aber unbedingt mit sexuellen Anspielungen zurück. Das haben die Damen irgendwie nicht gern. Die erotischen Sauereien könnt ihr euch für später aufheben. Haltet euch vor dem ersten Date etwas zurück. Das zahlt sich in jedem Fall aus.

 

Und dann kam Anke

Bei mir hat es sich ausgezahlt, jedenfalls sieht es bisher ganz danach aus. Und zwar bei Anke. Nach einigen belanglosen Mails mit ihr via Secret.de (unbedingt mal anschauen!!!), wurde ich etwas mutiger und beschrieb Anke, wie ich mir ein mögliches Treffen mit ihr vorstellen würde. Sie war sofort begeistert und machte noch einige Zusatzvorschläge betreffend Musik und Beleuchtung, und schon war das Eis gebrochen. Ich erinnere mich noch an das alles entscheidende Mail von ihr: „Also, dann probieren wir doch das mal. Hättest Du heute Abend Zeit?“

OB ICH ZEIT HABE??? War das ihr Ernst? Natürlich habe ich Zeit! Also bis auf das kleine Detail mit meiner Frau. Ich musste da noch ein Alibi finden, um nicht mit ihr ins Kino zu müssen. Ging aber problemlos – ich hab da mittlerweile Übung.

Also Anke… Was soll ich sagen. Sie war jetzt eigentlich nicht so mein Typ. Gross, lange dunkle Haare, etwas dominantes Auftreten. Aber was solls. Es geht ja hier nur ums Körperliche. Ausserdem schadet es nicht, wenn eine Frau weiss was sie will.

Und Anke wusste genau was sie will.
 

Aber der Reihe nach!

Wir trafen uns am gleichen Abend spontan in einer Bar. Sie hatte sich sexy gekleidet und ihre Augen glitzerten erwartungsfroh. Sie musterte mich an der Tür kritisch und begrüsste mich mit einem Küsschen auf die Wange. Also schüchtern geht anders.

Wir tranken ein Glas Rotwein und machten zunächst etwas Smalltalk, bis sie auf das Thema Wellness zurückkam. Ob ich das denn wirklich so gemeint habe. Ich erklärte ihr, dass ich da keine Scherze mache und zu meinen Versprechungen stehe. Sie legte einen grösseren Geldschein auf den Tisch und meinte: „Dann also“.

Ich war fast ein wenig überrumpelt. Jetzt nur keine Fehler machen. Ich hatte mich natürlich im Vorfeld erkundigt (Männer: Vorbereitung ist das A und O!!!) und ein Hotel mit Whirlpool auf dem Zimmer organisiert. Wir gingen also ohne zu Zögern da hin. Anke redete nun nicht mehr viel. Ich geleitete sie auf das Zimmer und orderte noch den versprochenen Prosecco. Und dann standen wir da und überlegten, was wir tun sollten.

Also öffnete ich den Prosecco und schenkte grosszügig ein. Und damit war das Eis gebrochen. Anke setzte sich mir lasziv gegenüber und öffnete ihr Bluse. Ich nahm die Aufforderung sofort an und knöpfte noch etwas weiter. Anschliessend massierte ich ihr den Nacken, den Rücken und arbeitet mich langsam zu ihren Brüsten vor. Anke streckte sie mir unternehmungslustig entgegen und begann, schwer zu atmen. Ich verteilte etwas Posecco auf ihren Brüsten und im Bauchnabel und begann, mit meiner Zunge alles genüsslich aufzuschlürfen.

Anke wurde schnell fordernd und zog mir mit geübten Bewegungen die Kleider ab. Anschliessend nahm sie meinen erigierten Zauberstab in den Mund. Sie gab wirklich alles und ich genoss jede Bewegung.


Wir kamen schnell zur Sache und liessen uns in unseren Bewegungen treiben. Später gingen wir noch in den Pool, wo sie sich auf mich setzte und mein pausierendes Stück schnell wieder aktivierte. Ich genoss jede Minute mit ihr und hoffte, dass es nicht bei diesem einen Treffen bleiben würde.

Anke kennt sich in den Künsten der Erotik aus und ist auch nicht schüchtern. Sie fordert, aber sie gibt auch, und zwar jede Menge. Nach diesem Abend kam ich völlig erschlagen nach Haus. Zum Glück war meine Frau noch nicht daheim, so dass ich mich erst einmal in Ruhe erholen konnte.

Anke hatte mir beim Abschied gesagt, dass sie mich unbedingt wiedersehen muss. Und das fand ich schwer in Ordnung. Ich werde mich nun auf Anke konzentrieren. Ich habe so das Gefühl, dass das ein richtig heisser Herbst wird.

Also ich melde mich wieder, sobald es etwas zu erzählen gibt. Falls ihr sonst noch Fragen oder Anregungen habt, könnt ihr mir gerne schreiben. Ich freu mich immer über Post…

Euer Alex